Allgemeine Wettkampfbestimmungen

Die Wettkämpfe des Landesturnfestes Freiburg 2014 werden nach der Turnordnung des Deutschen Turner-Bundes durchgeführt. In der Leichtathletik, im Schwimmen, im Fechten und im Volleyball gelten die Bestimmungen dieser Fachverbände.
 
Meldetermin: 15. März 2014
 
Aufgabenbuch 2008 – 2014
Maßgebend für die Wettkämpfe ist die veröffentlichte überarbeitete Ausgabe des DTB-Handbuches, Aufgabenbuch 2008 – 2014 ein schließlich der gültigen Ergänzungen.
 
Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt am Landesturnfest in Freiburg sind:
  • Mitglieder von Vereinen aller Turn- und Sportverbände
  • Aktive und Besucher aus dem In- und Ausland
  • Universitäten, Schulen, kirchliche und soziale Organisationen, Firmen und andere Institutionen
Die Teilnahme an Meisterschaften ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht dem Badischen Turner-Bund oder Schwäbischen Turnerbund angehören, nur außer Konkurrenz möglich. Baden-Württembergische Meister können nur Mitglieder von Turn- und Sportvereinen des Badischen Turner-Bundes und Schwäbischen Turnerbundes werden.
 
Startberechtigung
Zur Teilnahme an allen Meisterschaften, Wettkämpfen, Wettbewerben und Spielturnieren die Festkarte erforderlich.
Startberechtigt sind die Turnfestteilnehmer nur in den Wettkämpfen ihrer Altersklasse, es sei denn, sie sind ausdrücklich "offen" ausgeschrieben. Im Sinne des Fairplay, aber auch zur Vermeidung von gesundheitlichen Risiken, sollen alle Teilnehmer nur in den Leistungsklassen bzw. Schwierigkeitsstufen starten, die sie durch regelmäßiges Training sicher bewältigen.
Bei allen Meisterschafts-, Bundes- und Pokalwettkämpfen kann nur unter Vorlage des gültigen Start- bzw. Spielerpasses an getreten werden. Wer ohne gültigen Pass antritt, wird disqualifiziert. Hinweis für Startpässe, die aktuell verlängert oder neu beantragt werden: Startpässe, die 2014 verlängert oder beantragt werden, sind bis Ende 2018 gültig (bei der Meldung ist damit unter "Gültigkeit" anzugeben: 2014/18).
 
Mindestalter
So weit in der Wettkampfausschreibung nicht anders vermerkt, beträgt das Mindestalter 12 Jahre. Maßgebend für die Teilnahme ist der Jahrgang 2002. Änderung des Mindestalters ist nur bei Qualifikations- und Meisterschaftswettkämpfen möglich.
 
Mindestbeteiligung
Wettkämpfe bzw. Spiele mit weniger als drei Teilnehmern bzw. zwei Mannschaften werden mit anderen Altersklassen zusammen gelegt.
 
Bildung von Startgemeinschaften im Bereich Spiele
Soweit die Bestimmungen der Fachgebietsordnungen des Deutschen Turner-Bundes dies nicht ausschließen, ist beim Landesturnfest in Freiburg bei Pokal- und Turnfest-Wettkämpfen des Bereiches Spiele die Bildung von Startgemeinschaften aus mehreren Vereinen grundsätzlich möglich. Die Regelungen zur Meldung dieser Startgemeinschaften sind auf der Homepage der bei den Landesturnverbänden unter www.stb.de oder www.Badi scher-Turner-Bund.de abrufbar.
 
Auszeichnungen
Wettkämpfe / Wettbewerbe
Alle Teilnehmer/innen an Wettkämpfen, Wettbewerben und Spielturnieren erhalten eine Urkunde und die Turnfestmedaille.
 
Meisterschaftswettkämpfe
Die Meister so wie die Zweit- und Drittplatzierten der Meisterschaftswettkämpfe erhalten zu dem die Meisterschaftsmedaille in Gold, Silber und Bronze. Bei allen Baden-Württembergischen Meisterschaften, die als Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften dienen, gibt es in der Siegerliste drei Auswertungen:
  • Badische Meisterschaften
  • Württembergische Meisterschaften
  • Baden-Württembergische Meisterschaften
Fitness- und Mitmachangebote
Teilnehmer/innen an den Fitness- und Mitmachangeboten erhalten eine attraktive Teilnahmeauszeichnung.
 
Jahrgangsübersicht für das Landesturnfest Freiburg 2014
Altersklasse Jahrgang
 
M/W (m./w. Jugend)
12 – 13 Jahre
2002 – 2001
M/W (m./w. Jugend)
14 – 15 Jahre
2000 – 1999
M/W (m./w. Jugend)
16 – 17 Jahre
1998 – 1997
M/W (Junioren/innen)
18 – 19 Jahre
1996 – 1995
M/W (Männer/Frauen)
20 – 24 Jahre
1994 – 1990
M/W (Männer/Frauen)
25 – 29 Jahre
1989 – 1985
M/W (Männer/Frauen)
30 – 34 Jahre
1984 – 1980
M/W (Männer/Frauen)
35 – 39 Jahre
1979 – 1975
M/W (Männer/Frauen)
40 – 44 Jahre
1974 – 1970
M/W (Männer/Frauen)
45 – 49 Jahre
1969 – 1965
M/W (Männer/Frauen)
50 – 54 Jahre
1964 – 1960
M/W (Männer/Frauen)
55 – 59 Jahre
1959 – 1955
M/W (Männer/Frauen)
60 – 64 Jahre
1954 – 1950
M/W (Männer/Frauen)
65 – 69 Jahre
1949 – 1945
M/W (Männer/Frauen)
70 – 74 Jahre
1944 – 1940
M/W (Männer/Frauen)
75 – 79 Jahre
1939 – 1935
M/W (Männer/Frauen)
80 Jahre u. älter
1934 u. früher
 
Diese Regelungen gelten, sofern in der Ausschreibung der Fachgebiete keine andere Altersklasseneinteilung vorgegeben ist.
 

Zum Seitenanfang